Traumjob Fernfahrer?

Author: | Posted in LKWs in Deutschland No comments

Der Beruf Fernfahrer ist für viele von uns mit dem romantischen Bild des Freigeistes verbunden, der sein Leben auf der Autobahn lebt und als eine Art Freerider oder Countryboy dem Sonnenuntergang entgegen fährt.

Das entspricht nicht immer der Wahrheit. LKW-Fahren kann stressig sein, die Autobahnen sind nicht unbedingt immer frei und auch die Arbeitszeiten lassen oft zu wünschen übrig.

Trotz alledem gibt es Menschen wie Marco Wedig, der in einem Artikel für die Zeit von seinem Job als Fernfahrer zwischen München und Osnabrück erzählt und ganz klar sagt: „Ich mache den Job, weil er mir Spaß macht.“

Auf der Autobahn hat man seine Ruhe

Zwar haben LKW-Fahrer oft Zeitdruck und müssen zu einem bestimmten Zeitpunkt am Zielort sein. Trotz alledem sind in diese Zeiten im Normalfall die gesetzlichen Ruhe- und Lenkzeiten berücksichtigt. So hat der LKW-Fahrer letztendlich genau einen Chef: sich selbst. Er kann also in Ruhe über die Autobahn fahren und wird nicht von einem übereifrigen Vorgesetzten konstant überprüft und kontrolliert.

Trotzdem darf man den Job nicht allzu sehr romantisieren: auch wenn man als LKW-Fahrer mehr Freiheiten hat als zum Beispiel in einem Büro, so ist man doch oft gestresst und hat nicht unbedingt das beste Gehalt.